Der Gottesdienst ist das Herzstück unserer gemeinsamen Anbetung

Wir treffen uns jeden Sonntag um 9:30h zum Gottesdienst.

Als Gemeinde sind wir eingeladen,
nicht nur zu beobachten, sondern die wöchentliche Feier mitzugestalten.
Erst wenn der Beobachter zum Teilnehmer wird, wird die Realität Gottes für ihn persönlich greifbar.

Der "Gottesdienst" ist ein Höhepunkt der Woche.
Hier bringen wir mit, was wir im "alltäglichen" Gottesdienst mit Gott erfahren, um Ihn zu loben und um andere zu stärken.
Hier bekommen wir, was wir für die kommenden Tage brauchen.
1Kor 14,26 ...Wenn ihr zusammenkommt, so hat ein jeder einen Psalm, er hat eine Lehre, er hat eine Offenbarung, er hat eine Zungenrede, er hat eine Auslegung.
Lasst es alles zur Erbauung geschehen!
Da ist Raum ermutigendes zu teilen und auch Raum für Nöte und Dinge, die nicht gut gingen, oder die Kummer bereiten, damit wir dafür beten können.
Jesus sagt: Mt 11,28 Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken.
Somit beten wir für einander und stärken einander .

Das Zentrale ist das Lob und Gottes Wort.

Gott ladet zur Begegnung und zum Miteinander ein.
Es geht darum, die angebotene Hand zu ergreifen - und mit Jesus Christus das Leben zu meistern.